Okkakreisfoto.jpg

Hallo.

Mein Name ist Okka.
Dieses Blog handelt von
den Dingen, die ich liebe – Büchern, Filmen, Mode,
Beauty, Kochen, Reisen.
Und vom Leben mit meinen beiden Töchtern in Berlin. 
Schön, dass du hier bist. 

UND WAS WÜNSCHST DU DIR ZU WEIHNACHTEN, JULIA?



Philuko ist eines meiner liebsten Blogs: Grafikerin Julia schreibt über Design, ihr Zuhause und das Leben. Und ich weiß gar nicht so recht, was ich bemerkenswerter finde: ihren Geschmack, ihre Arbeiten (dieser Wolkenmeer-Print!) oder ihre anscheinend unerschütterliche gute Laune. Was für eine tolle Frau. Umso mehr freue ich mich, heute ihren Wunschzettel zeigen zu können:

Eins: Holzskulptur von Reinhard Voss "L´inconnu de la Seine"
Die Wandmasken des Karlsruher Künstlers Reinhard Voss habe ich letztes Jahr auf der Art Karlsruhe entdeckt. Sie üben eine große Faszination auf mich aus. Kunst ist mir wichtig. Etwas aus Holz für die Wand fehlt.

Zwei: Armband von Saskia Diez
Der Stil von Saskia Diez´ Schmuck entspricht genau meiner Vorstellung: schlicht, aber besonders. Dieses Armband erinnert mich an meine Kindheit. Ich hatte ein ähnliches Kettchen, auf dem mein Name eingraviert war. Fragte mich jemand, wie ich heiße, streckte ich immer meinen Arm hin.

Drei: Schal von Martha McQuade
Verläufe von Farben sind toll, außerdem liebe ich Schals. Die "Aqueus Collection" von Martha McQuade vereint beides. Die handgefärbten Schals sind Unikate. Am liebsten hätte ich die Version mit Petrol und Neonpink.

Vier: Teppich "Wool Empire" von Kibek
Seit unserem Einzug liegt im Wohnzimmer der ewig gleiche dunkle Teppich. Jetzt hätte ich gerne mal was Helleres. Bei diesem Teppich gefällt mir die Strickoptik (und der angenehme Preis). Ich frage mich nur, ob sich meine Kinder mit ihm vertragen?

Fünf: Becher von smallspells
Ein Schmuckstück in Blau für mein neues Küchen-Regal (und für meine Kaffeesucht).

Sechs: Gemälde "Mutter und Kind"
Ich sammle Portraits. Dieses von Tanja Sinelnikow habe ich auf Ebay entdeckt. Ich finde es sehr ausdrucksstark. Von Portraits kann ich nie genug haben.

Sieben: Tasche Kosima von Kvinna
Für meine Kamera, die immer mit muss und die zu groß ist für mein Handtäschlein, brauche ich dringend eine größere Tasche. Aus Leder. Das Exemplar von Kvinna ist schlicht und fein und kommt aus Stuttgart. Ich hoffe, ich kann den Stand der beiden Kvinna-Damen (Mutter und Tochter) auf der Lametta dieses Jahr besuchen und die Tasche gleich mitnehmen....

Danke, liebe Julia.

DIE GROSSE WEIHNACHTSTEE-WOCHE: BRIE AM STIEL UND LAUGENHAPPEN MIT ZWIEBELDIP

DIE GROSSE WEIHNACHTSTEE-WOCHE: LEBKUCHEN-CUPCAKES, SCHOKOLADENKUCHEN UND WEIHNACHTSPUDDING