Okkakreisfoto.jpg

Hallo.

Mein Name ist Okka.
Dieses Blog handelt von
den Dingen, die ich liebe – Büchern, Filmen, Mode,
Beauty, Kochen, Reisen.
Und vom Leben mit meinen beiden Töchtern in Berlin. 
Schön, dass du hier bist. 

SCHÖNE DINGE FÜR DEN SCHREIBTISCH

SCHÖNE DINGE FÜR DEN SCHREIBTISCH

schreibwaren.jpg

Dinge, von denen ich nie genug haben kann: Rote Lippenstifte, Schneekugeln, Lakritztaler und Notizhefte. Überhaupt: Alles für den Schreibtisch und aus Papier. Ich kann mir wenig Schöneres vorstellen, als einen Nachmittag in einem Geschäft für Papeterie zu vertrödeln (schon das Wort Papeterie), Stifte alberne Wörter ausprobieren zu lassen und meine Nase in ein noch ganz neues Notizheft zu stecken. Aber auch online kann ich unvernünftig viel Zeit damit verbringen, nach Neuem für meinen Schreibtisch herumzustöbern. Kennt ihr das?

Hier sind ein paar Lieblingsdinge, die gerne bei mir einziehen dürften – und die Läden, in denen ich gerne nach ihnen suche:

1) Der „Weekly Planner” von Marby & Elm aus dem neuen Online-Shop von Hello Love – einem Laden, in den ich total verknallt bin, obwohl ich ihn noch nie betreten habe (weil ich es beharrlich nicht nach Hamburg schaffe, obwohl ich das schon seit Monaten vorhabe!). Mit der Fernliebe habe ich mich auf Instagram angesteckt, wo ich beim Anblick all der schönen Dinge aus dem Laden ungefähr jeden dritten Tag zuschlagen könnte. Dieser Wochenplaner hat es mir besonders angetan. Vielleicht schenke ich ihn mir selbst zum Geburtstag.

2) Dieser Anspitzer von R.S.V.P. Die beiden wunderschönen Papierläden in Berlin kennt ihr wahrscheinlich längst. Falls nicht: Schaut unbedingt mal vorbei. Hier finde ich immer ganz besondere Notizbücher, wunderschönes Geschenkpapier und goldene Glitzervögel für Fanny.

3) Diese Klebepunkte habe ich im Pappsalon gefunden – ein Onlineshop, in dem man herrlich verloren gehen und Schätze finden kann. Wie diese Klebepunkte. Total beknackt, aber ich liebe Klebepunkte. Vor allem, wenn sie so schöne Farben haben.

4) Wenn wir schon bei Farben sind: Dieses koreanische Textmarker-Set von Livework aus dem Pappsalon dürfte auch sofort bei mir einziehen.

5) Die goldenen Multi-Clips von Octaevo habe ich bei Rikiki gefunden – noch so einem Onlineshop, in dem ich Stunden verbringen könnte, auch weil ich hier immer wieder Marken finde, von denen ich vorher noch nie gehört habe. Studio Arhoj zum Beispiel. Oder eben Octaevo. Diese Clips würde als Lesezeichen für meinen Kalender benutzen und als Verzierung für meine Notizhefte. 

6) Wenn schon To-do, dann wenigstens schön. Diese Liste von Petersen mag ich sehr und weil ich sie andauernd benutze, brauche ich demnächst Nachschub. 

7) Diese dicken Notizblöcke aus wiederverwertetem Papier von RE-DO Papers gefallen mir allerdings auch sehr gut. Jeder Block ist ein Unikat und mit Stoffen der Mode-Designerin Eline van Ree belegt. Auch im Pappsalon gefunden.

8) Daumen hoch. Wird schon alles. Sage ich mir mit dieser Postkarte von Kauf dich glücklich, wenn gerade nicht so irre viel glatt läuft. (Die haben überhaupt immer so schöne Postkarten – diese hier hängt auch über meinem Schreibtisch und diese hier in Fannys Zimmer). 

9) Eigentlich schreibe ich immer mit einem ganz bestimmten schwarzen Fine-Liner. Für dieses Bleistift-Set von Katie Leamon aus dem Pappsalon würde ich allerdings sofort fremdgehen. 

10) Mehr kleines Kunstwerk als Büroklammer, oder? Beim Rumstöbern im Minimarkt entdeckt, der auf der Liste der Lieblingsläden nicht fehlen darf.

11) Vielleicht bringt dieser hübsche Tacker von Housedoctor mich dazu, mir endlich einen neuen zu bestellen. Meiner ist nämlich schon seit Wochen kaputt. Auch vom Pappsalon (ich sage ja, ich werde da immer sehr fündig). 

12) Dieses Kalenderbuch im DIN A5-Format hat sich Magdalena Tekieli aus Polen ausgedacht. Noch so eine Entdeckung aus dem Rikiki-Shop

13) Ich liebe Schreibblöcke. Dieser hier von House Doctor hat ein tolles Format und eine besonders schöne Spiralfassung. 

14) Passend zu den Bleistiften hätte ich gerne diese Radiergummis von House Doctor. Beide vom Pappsalon.

15) Oder dieser mintfarbene japanische Bleistift mit Druckmine von Rikiki? Er heißt Tous les Jours und lädt einen jeden Tag ein, etwas Besonderes zu tun. „Lies einen Roman”, heißt es am Mittwoch. Oder: „Schreib ein Gedicht am Donnerstag”. Wie zauberhaft.

16) Diese Lineale würde Fanny mir wahrscheinlich sofort mopsen. Ich könnte sie jedenfalls gut verstehen. Von Hay, auch über Rikiki.

17) Und dann noch dieses Metallic-Klebeband von House Doctor. Ich klebe damit gerne Postkarten oder Passfotos an die Wände. Das kupferfarbene finde ich besonders schön. Über Pappsalon.

Aus dem Instagram-Feed von   Hello Love

Aus dem Instagram-Feed von Hello Love

Schöne Dinge für den Schreibtisch: Das sind meine 10 Lieblingsshops

* Hello Love
* Ink & Olive
* Kauf dich glücklich
* Luiban
* Minimarkt
* Modulor
* Pappsalon
* Petersen
* R.S.V.P.
* Rikiki

 

 

Kommt gut ins Wochenende! Wir fahren morgen für zwei Wochen nach Irland und machen wieder einen Haustausch. Weil ich für ein paar Tage einfach nur am Meer herumbutschern möchte, wird es hier wahrscheinlich etwas ruhiger...

Disclaimer: Dieser Post enthält werbliche Inhalte, weil darin Marken genannt und verlinkt werden und vor dem Gesetz somit als Werbung gelten. Produkt- und Markennennungen sowie das Setzen von Links erfolgen hier auf Slomo aufgrund persönlicher Empfehlung und entsprechend der redaktionellen Themenauswahl. Sie sind ein kostenloser Service der Redaktion.

DER MÄRZ 2018  (UND WAS IHN GUT GEMACHT HAT)

DER MÄRZ 2018 (UND WAS IHN GUT GEMACHT HAT)

VOM LEBEN UND LIEBEN: HEIKE FALLERS WUNDERBARES BUCH „HUNDERT”

VOM LEBEN UND LIEBEN: HEIKE FALLERS WUNDERBARES BUCH „HUNDERT”