Okkakreisfoto.jpg

Hallo.

Mein Name ist Okka.
Dieses Blog handelt von
den Dingen, die ich liebe – Büchern, Filmen, Mode,
Beauty, Kochen, Reisen.
Und vom Leben mit meinen beiden Töchtern in Berlin. 
Schön, dass du hier bist. 

WAS ALLES DAZWISCHEN KAM


Die letzten Tage wollte ich so viel hier schreiben. Über meinen 39. Geburtstag und das Fast-40-Gefühl. Über eine neue Kochbuchliebe. Über die Kosmetik, die ich gerade mag. Über das Haustauschen. Und dann kam meine Laune dazwischen. Müde, mäh, muffig, aus keinem besonderen Grund. Was sich nächste Woche hoffentlich ganz sicher ändern wird, wenn wir für ein paar Tage nach Paris fahren. Ich freue mich so sehr, dass es schon albern ist, und schreibe viel zu lange Listen mit all den Dingen, die ich gerne tun und sehen möchte – Törtchenessen mit Fanny, neue Notizbücher bei Merci kaufen (nach jedem Urlaub kleben wir Fotos, Eintrittskarten und andere Aufhebsel in ein Merci-Notizbuch und beschriften es mit Glitzerbuchstaben), ein Picknick an der Seine, Düfteriechen bei Nose, den Boulespielern im Jardin du Luxembourg zusehen, bei Sézane vorbeischauen, einen Bummel durch die Grande Epicerie machen. Aber wahrscheinlich werde ich einfach nur mal Luft holen und am Ende kaum etwas von dieser Liste abhaken, aber was macht das schon, es ist ja einfach schön, sich einzufreuen. Vielleicht schreibe ich in den nächsten Tagen etwas, vielleicht auch nicht, mal sehen, was Paris so mit mir macht. Bis dahin verabschiede ich mich mit ein paar Fundstücken der letzten Tage. Habt es schön.

* Ein Film, den ich mir ansehen möchte.
* Noch ein Film, auf den ich gespannt bin.
* Eine Kinderjacke, in die ich mich verguckt habe.
* Ein Sommerschuh, den ich mir bestellt hätte, wenn ich nicht gerade für Paris sparen würde.
* Ein Abendessen, das mir Heißhunger macht.
* Ein Buch, das ich mit in den Urlaub nehmen werde.
* Ein Restaurant, in dem ich gerne mal essen würde.
* Ein Weblog, das ich gerade wiederentdeckt habe.
* Ein Porzellanservice, das ich wunderschön finde.
* Ein Lippenöl, das ich gerne mal ausprobieren würde.
* Ein Video, das gegen schlechte Laune hilft.

UND WIE MACHST DU DAS, ELISABETH?
EIN MUTTERFRAGEBOGEN

DER MÄRZ 2016 (UND WAS IHN GUT GEMACHT HAT)