Okkakreisfoto.jpg

Hallo.

Mein Name ist Okka.
Dieses Blog handelt von
den Dingen, die ich liebe – Büchern, Filmen, Mode,
Beauty, Kochen, Reisen.
Und vom Leben mit meinen beiden Töchtern in Berlin. 
Schön, dass du hier bist. 

FRÜHSTÜCK IST FERTIG: FRENCH TOAST-AUFLAUF

FRÜHSTÜCK IST FERTIG: FRENCH TOAST-AUFLAUF

1000w.jpeg

Ah, French Toast. Ich weiß noch genau, wann ich zum ersten Mal French Toast gegessen habe. Und wo. Ich war zum ersten Mal in New York, es war unser erster Urlaub zu zweit. Am ersten Morgen haben wir im "Fanelli Cafe" gefrühstückt, weil wir das Schild mit der roten Leuchtschrift mochten. Vorm Fenster gingen die New Yorker zur Arbeit, es roch nach Kaffee und nach Speck, ich aß den ersten French Toast meines Lebens und konnte nicht aufhören zu grinsen. Jedes Mal, wenn ich in New York bin, gehe ich French Toast im "Fanelli Cafe" essen, obwohl mein Lieblingsfrühstückcafe ein anderes ist. Es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Dieses Rezept habe ich bei "Everyday Occasions" gefunden und mag es sehr, weil es in zehn Minuten gemacht ist (und sehr gut vorzubereiten - auch schon am Abend vorher):

FRENCH TOAST-AUFLAUF

Zutaten (für 4 Portionen):

* 1/2 Baguette, in kleine Würfel geschnitten
* 4 Eier
* 1 Cup Milch (240ml)
* 1/4 Cup Ahornsirup (60ml) (und Ahornsirup zum Servieren)
* 1 TL Vanilleextrakt
* 2 TL Zimt
* 1/4 Cup Puderzucker (60g)

Zubereitung:

In einer großen Schüssel die Eier, die Milch, den Ahornsirup, das Vanilleextrakt und den Zimt miteinander verrühren. Die Brotwürfel dazu geben und so lange umrühren, bis alle Würfel mit Flüssigkeit bedeckt sind. In vier kleine Förmchen (oder eine größere Auflaufform) geben. Mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen (oder die ganze Nacht). Kleine Förmchen bei 190 Grad für 20-25 Minuten backen lassen, eine Auflaufform für 30-35 Minuten. Mit Puderzucker bestäuben und großzügig mit Ahornsirup übergießen.

ZWEI MAL ZWEI

EIN PAAR DINGE, DIE MIR GUTE LAUNE MACHEN